joomla templates top joomla templates template joomla
Schuljahr 2017/18 - Projektwoche „Gefühle“ der zweiten Klassen

In unserer Grundschule fand vom 7. November bis 17. November ein spannendes Gemeinschaftsprojekt der Jugendsozialarbeit und aller zweiten Klassen statt.

Wir beschäftigten uns intensiv mit dem Thema „Gefühle“.

Hierbei dienten die Klassenzimmer als feste Stationen, die im rotierenden System über den Projektzeitraum von allen zweiten Klassen besucht und durchlaufen wurden. Somit kam jede Klasse in den Genuss des kompletten Angebots.

Am Ende konnte man in jedem der sechs Klassenzimmer, sowie im Flur die Ergebnisse bewundern. Im Alltag erinnern sie stets an unser Projekt und helfen den Schülerinnen und Schülern, sich sicherer und selbstbewusster zu verhalten, aber auch ihre Mitschüler intensiver und empathischer zu erleben. Somit trägt unser Projekt zur sozialen Erziehung und zu einem friedlichen Miteinander bei.

Wir haben zur Verschiedenartigkeit der Menschen und dem allen zu Grunde liegendem Wunsch nach Zugehörigkeit gearbeitet, haben viel über unterschiedliche Gesichtsausdrücke und Stimmungslagen gelernt, haben das Thema „Schimpfworte“ und ihre Wirkung besprochen und eine Geschichte zum Thema „Provokationen“ und wie man sich hiervor schützen kann, gehört. Schließlich wurde im Gefühle Lied das Thema mit großer Freude und Motivation behandelt.

Einen wichtigen und großen Anteil an unserem Projekt hatte auch künstlerische Betätigung-in jedem Klassenzimmer gibt es nun ein Gefühlsbarometer auf dem die Schülerinnen und Schüler ihre aktuelle Stimmung darstellen können. Es gibt eine Bastelarbeit zum Thema „dicke Haut“, die vor Provokationen schützen soll-der Elefant Elo, dem die Kinder mit verschiedenen Materialien eine dicke Haut gebastelt haben, hängt in jedem Klassenzimmer. Letztlich eine Schimpfwortkiste, in die man Schimpfworte wegsperren kann und die die Kinder im Alltag begleiten und zur friedlichen Ausdrucksweise beitragen soll.

Am Ende stand eine gemeinsame Abschlussveranstaltung in der Turnhalle mit allen Klassen und Akteuren, die am Projekt teilgenommen haben. Wir ließen die beiden Wochen spielerisch, musikalisch und einer Geschichte Revue passieren. Dabei zeigten Alle noch einmal, was wir geleistet und gelernt haben.

Das Projekt soll im nächsten Schuljahr wieder durchgeführt werden.

Michael Lauterbach

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 32
Kategorie ansehen: 38x
Schuljahr 2017/18 - Vera, Max und die Klasse 4c im Sigena

Am Mittwoch den 29.11.2017 machte sich die Klasse 4c mit Frau Bellini und Herrn Tsigos zu Fuß auf ins Sigena-Gymnasium. Unter dem Arm hatte jeder sein Lieblingsbuch mit einem kurzen Steckbrief. War der Weg schon aufregend, wussten wir noch nicht, dass uns die Steinzeit erwarten würde.

Nachdem wir gemeinsam mit der Klasse 5c von Frau Lorenz unsere Bücher vorgestellt hatten, erwartete uns ein liebevoll vorbereiteter Musikraum. Dort lernten wir die Autorin Vera C. Koin kennen und ihren Vorleser Max!! Eine tolle Mischung!! Mit Steinzeitmusik, Rap und Aktion tauchten wir ein in die Welt der Vorzeit und begegneten Mammutzahn und Bärenklaue.

Viel zu schnell war die gemeinsame Zeit zu Ende und wir machten uns glücklich und voller neuer Eindrücke auf den Rückweg.

Vielen Dank an Frau Baum-Keresztessy für die Organisation und an Frau Lorenz und die 5c für die gemeinsame Zeit!

Michaela Bellini

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 13
Kategorie ansehen: 25x
Schuljahr 2017/18 - Bewerbungstraining mit Mitarbeitern des KPMG-Wirtschaftsprüfungsunternehmens

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9M führten am 23.11.2017 mit Beschäftigten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG Vorstellungsgespräche der besonderen Art. Sie übten für den Ernstfall. Dazu fuhren sie selbständig zur Nürnberger KPMG-Niederlassung in den Nürnberger Norden, meldeten sich rechtzeitig vor dem Gesprächstermin am Empfang an und wurden dann von zwei KPMG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ein Vorstellungsgespräch empfangen.

Die Jugendlichen hatten vorab Bewerbungen für Ihre Wunschberufe geschrieben und diese bei KPMG abgegeben. Mit „Lampenfieber“ betraten Sie den Raum, doch nach dem erfolgreich geführten Gespräch waren sie stolz die erste Hürde auf dem Weg in den Beruf gemeistert zu haben. Sehr hilfreich waren vor allem auch das Feedback und die professionellen Tipps des KPMG -Teams, das jedes Vorstellungsgespräch abschloss.

Bereits seit sieben Jahren besteht die Kooperation zwischen der Mittelschule in der Südstadt und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Die betreuenden Lehrkräfte und die Sozialpädagogin sind jedes Jahr wieder begeistert vom Ergebnis. Zusammen mit KPMG wird der Weg aus der Schule ins Unternehmen angstfrei und praxisnah erlebbar gemacht.

Alle Schüler der 9M bedanken sich herzlich bei den KPMG-Mitarbeitern, die mit viel Engagement die Veranstaltung durchführten und wertvolle Tipps gaben!

Gerhild Reuter

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 4
Kategorie ansehen: 70x
Schuljahr 2017/18 - Patenklassen - Wir lernen zusammen

Die Patenklassen 4c und 9M führten Würfelexperimente zur Wahrscheinlichkeit durch. Wir haben uns gefragt, ob die Spielregeln beim Mensch ärgere Dich nicht geändert werden sollten. Wird die 6 wirklich so selten gewürfelt, wie häufig angenommen?

Wir haben geschätzt und überprüft mit 60 Würfen und 120 Würfen. Dabei haben wir Strichlisten ordnungsgemäß geführt, Tabellen erstellt und die 4c hat von der 9M gelernt, wie ein Säulendiagramm erstellt und gelesen wird.

Am Ende haben wir festgestellt, dass alles beim Würfeln Zufall ist, deshalb heißt es:

Mensch ärgere dich nicht!

Silke Schalk und Michaela Bellini

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 5
Kategorie ansehen: 92x
Schuljahr 2017/18 - 1. Klassensprecherversammlung der Grundschule im Schuljahr 2017/18

Freitag 3. Stunde im Kinderkram. Alle Klassensprecher der Klassen 2-4 versammeln sich zur diesjährigen Klassensprechenversammlung.
Mit dabei: Frau Schnackig-Rößeler, Herr Lauterbach, Frau Antoniadis-Richter.
Nach der Begrüßung folgt ein kurzes "Kennenlernmspiel".
Nun geht es aber ernst zur Sache. Es gibt eine Anwesenheitsliste und eine Protokollführerin. Sophia aus der Klasse 2c erklärt sich bereit, die wichtigsten Punkte der heutigen Versammlung zu notieren!

Heutiges Thema: Die Wahl der Grundschul-Sprecher/in

Schnell sind die Aufgaben, die ein solches Amt inne hat, geklärt, z. B. Vertreter der Grundschule zu sein, sich um Anliegen der Schülerschaft zu kümmern und ins Gespräch mit den Erwachsenen zu kommen.
Nach einer kurzen "Nachdenkpause" gibt es auch schon 9 Kandidaten. Jeder darf sagen, warum er dieses Amt begleiten möchte und dann geht es zur geheimen Wahl.
2 Stimmen hat jeder/jede....
Herr Lauterbach sammelt diese in unserer Wahlurne ein und ist im Anschluss auch der Wahlhelfer. Er macht die Striche hinter die Namen. Spannung liegt in der Luft....
Schließlich ist es entschieden. Die diesjährigen Grundschulsprecher/in heißen:
Alexander (3b) und Nekheila (4d)
Herzlichen Glückwunsch und auf eine gute Zusammenarbeit!

Marianna Antoniadis-Richter

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 7
Kategorie ansehen: 130x
 
Powered by Phoca Gallery

Die Sperberschule ist zertifizierter Projektpartner der Musikpädagogik an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Copyright © 2017 Sperberschule Nürnberg (Grund- und Mittelschule). Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.